google61aee9ce18648c4b.html Zwei Kantersiege für Holten – Männer des TBD Osterfeld mit einem Sieg und einer Niederlage

Zwei Kantersiege für Holten – Männer des TBD Osterfeld mit einem Sieg und einer Niederlage

22.09.19 – Mit zwei souveränen 9:1-Heimsiegen gegen die zweite Mannschaft des MSV Duisburg und die TuS Germania aus Grevenbroich befindet sich das Judo-Team Holten II nach dem zweiten Kampftag in der Landesliga wieder auf Kurs Richtung Aufstieg. Für die Männer des TBD Osterfeld ging es nach Langenfeld, um dort gegen den Gastgeber und Aufstiegskandidaten JC Langenfeld sowie den Red Tiger Club aus Düsseldorf anzutreten.

In voller Mannschaftsstärke und mit bester Laune ging es zunächst gegen den Red Tiger Club. Den Start machte Lukas Ehresmann -73kg. Da der Red Tiger Club keinen Gegner stellen konnte, ging dieser Punkt kampflos an den TBD Osterfeld. Weiter ging es mit Sebastian Kaubisch +90kg. In einem Kampf über die volle Zeit sowie Golden Score (Verlängerung), zeigte sich die Ausdauer von Kaubisch als Vorteil, sodass der Gegner aufgrund von mehreren Strafen disqualifiziert wurde. Den nächsten Kampf verlor Stefan Höffkes gegen einen ehemaligen Bundesliga-Kämpfer. Das sollte jedoch die Ausnahme bleiben, denn Uwe Pflanz durch einen Konter und Lars Ehresmann durch Hebel stellten das Ergebnis von 4:1 zur Halbzeit her. Unverändert ging es in die Rückrunde. Kaubisch verlor seinen Kampf, wie zuvor Höffkes gegen den ehemaligen Bundesliga-Kämpfer. Alle anderen zeigten jedoch eine hervorragende Leistung und konnten ihre Kämpfe vorzeitig mit Ippon für sich entscheiden und so stand es am Ende 8:2 für den TBD Osterfeld. Nachdem im anschließenden Kampf der JC Langenfeld den Red Tiger Club mit 10:0 besiegte, kam es im anschließenden Kampf zum Duell gegen den TBD Osterfeld. Den Anfang machte Luca Ingenfeld -73kg. in einer Bodensituation schaltete Ingenfeld schnell um und gewann seinen Kampf mit Armhebel. Kaubisch folgte und auch dieser gewann seinen Kampf, nachdem er zweimal seinen Gegner werfen konnte mit Ippon. So stand es völlig unerwartet 2:0. Stefan Höffkes -90g sowie der Dienstälteste Uwe Pflanz (-66kg) und der Jüngste Lukas Welzel (-81kg) gaben ihre Kämpfe leider ab, sodass es nach der Hinrunde 2:3 stand. Motiviert ging es in die zweite Runde und die Männer des TBD Osterfeld witterten eine kleine Chance. Leider wurde diese nicht real, denn Mirko Schmalz und Sebastian Kaubisch durch eine Verletzung gaben ihre Kämpfe ab, sodass es schnell 5:2 stand. Auch die weiteren Kämpfe durch Stefan Höffkes, Uwe Pflanz und Lars Ehresmann wurden abgegeben. Endergebnis 2:8.

Das Judo-Team Holten genoss noch einmal Heimvorteil, den es gegen den MSV II und TuS Germania aus Grevenbroich zu nutzen galt, wollten die Holtener ihre Chancen auf einen Aufstieg wahren. Das gelang mit zwei 9:1-Siegen eindrucksvoll. Vor allem der neu aus Friedrichsfeld hinzugekommene Christian Bordin, der +90 kg kämpfte, gewann die Herzen der Holtener Fans im Sturm, als er gleich den ersten Punkt gegen einen körperlich überlegenen Duisburger holte und eine umkämpfte Partie Ippon gewann. Dem schlossen sich Thilo Titze ( -66 kg), Julian Löffler ( -90 kg) und Kostas Romas ( -73 kg) an. Nur die Begegnung -81 kg ging verloren. Die Rückrunde entschieden die Holtener deutlich 5:0 und zum 9:1-Endstand für sich. Ganz ähnlich gestaltete sich die Partie gegen die Grevenbroicher. Auch hier stand es zur Pause 4:1 für das JTH II, das in der anschließenden Rückrunde nichts anbrennen ließ und mit Bordin (+90 kg), Chris Koppers ( -66 kg), Eduard Alles ( -90 kg), Bennet Bittscheidt ( -73 kg) und Cedric Siebert ( -81 kg) den Sack zum 9:1 gegen zumachte. „Heute mussten zwei Siege her. Das hat die Mannschaft überzeugend gelöst. Jetzt sind wir wieder auf Kurs“, zeigte sich denn auch JTH-Coach Ralf Najdowski hoch zufrieden mit seinen Jungs. Damit klettert das Judo-Team Holten auf den dritten Tabellenplatz, Osterfeld positioniert sich durch den Sieg und die Niederlage auf Platz fünf. Weiter geht es für beide Teams am 16. November. Dann sind die Osterfelder Gastgeber und empfangen in der Halle der Gesamtschule Osterfeld nicht nur den Osterather TV, sondern es steht auch die mit Spannung erwartete Partie gegen den direkten Konkurrenten aus Holten an.

Nach zwei souveränen Siegen hat das JTH wieder allen Grund zu jubeln und kann weiter ein Wörtchen im Aufstiegskampf mitreden. (Foto: Judo-Team Holten)

  • Facebook Social Icon

Stadtsportbund Oberhausen e.V.
Sedanstraße 34,  46045 Oberhausen,

Tel.: 0208 / 825-3132