top of page

Bundesverdienstkreuz für Mona Küppers

Mädchen können alles!“, hat Mona Küppers von ihrer Oma gelernt. Sie hat es in jahrelangem Einsatz für den Sport und für Frauenrechte umgesetzt.


Große Ehre für Mona Küppers vom Oberhausener Segel-Club (OSC): Der 68-Jährigen wurde in einer Feierstunde im Rathaus das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen. Überreicht wurde die Auszeichnung des Bundespräsidenten der dreifachen Mutter von Bürgermeister Werner Nakot.

Nachdem sie 2002 zur Frauenbeauftragten des Seglerverbandes Nordrhein-Westfalen gewählt worden war, kümmerte sich Mona Küppers viele Jahre als Gleichstellungsbeauftragte und bis heute als Beauftragte für den Schutz vor Gewalt und Missbrauch im Präsidium des Deutschen Segler-Verbandes. Dort – im DSV – wurde sie 2017 zur Präsidentin gewählt, ist aber auch in internationalen Segelsport-Verbänden sowie im Landessportbund NRW und im Deutschen Olympischen Sportbund aktiv.


Mona Küppers war zwischen 2016 und 2021 Vorsitzende im Deutschen Frauenrat. Dort versammeln sich mehr als 60 Gruppen, Vereine, Verbände und Parteien, die sich zum Ziel gesetzt haben, frauenpolitische Ziele als Lobbygruppe in Berlin voranzutreiben. Der Frauenrat repräsentiert etwa 12 Millionen Mitglieder.


Die Sportgemeinde gratuliert Mona Küppers zu dieser verdienten Auszeichnung.

コメント


bottom of page