top of page

Die Flugsaison startet mit Überraschungen in der Schwarzen Heide

Am Samstag, den 9.4.22 mußten die Segelflieger bei stürmischem Wind und Schauer in einer grandiosen Teamwork-Aktion die Sturmschäden am Startwagen zunächst beseitigen - ohne Startwagen ist der Segelflugbetrieb kaum möglich!

Am Sonntag konnten dann die ersten Streckenflieger die gute Wetterlage für sich ausnutzen: der Stadtmeister Ulrich Hoischen belegte mit seinem 622 km Flug den 11. Platz in der deutschlandweiten Tageswertung ! Insgesamt konnten 4 Streckenflieger zusammen knapp 2000 Km fliegen!

Das Highlight schaffte aber Martin Parakosov, der 17 jährige Schüler, seit 1 Jahr Schnuppermitglied im FSV Oberhausen Duisburg, begann die Osterferien gleich mit der wichtigsten Prüfung:

 Martin Parakosov in der DG 505
Martin Parakosov in der DG 505

Er flog zum ersten Mal ohne Fluglehrer im Doppelsitzer: das ist die A-Prüfung.

Dreimal startet und landet der Flugschüler im Doppelsitzer solo- während der Fluglehrer vom Boden aus - und per Funk verbunden - die Flüge begleitet.

Martin beginnt nun den zweiten Abschnitt der Ausbildung: neben weiteren praktischen und auch theoretischen Prüfungen / Unterricht, Sprechfunkzeugnis, Überlandflugeinweisung, ist sein Ziel der Erwerb des Segelflieger-Pilotenscheins.

Diese Ausbildung wird ehrenamtlich von unseren Fluglehrern im Verein durchgeführt.

In den Sommerferien findet dazu auch ein Fliegerlager auf dem Flugplatz Schwarze Heide statt - hier können dann Flugschüler noch intensiv für die Prüfungen vorbereitet werden.

Weitere Infos zur Ausbildung und zu unseren Schnupperkursen unter : www.fsv-obdu.de.

Commentaires


bottom of page