top of page

Fünf auf einen Streich......erfolgreiche Segelflieger

Die Kaltfront bescherte gestern den Segelfliegern von der Schwarzen Heide aus beste Bedingungen für weite Streckenflüge: insgesamt 3363 Km flogen dann die Piloten aus

Oberhausen Duisburg und Gladbeck Kirchhellen!

Dabei konnten die Piloten aus der Luft erneut viele Umwelt - Eindrücke sammeln:

erschreckend Fotos aus dem Braunkohlegebiet Garzweiler, Niedrigwasser am Rhein,

Waldbrände .....

Waldbrand

Segelflieger brauchen nur ganz wenig Energieantriebe , um in die Luft zu kommen : sie fliegen für Streckenflüge über 600 und 700 km zwischen 8 und 10 Stunden - thermisch, also nur mit Sonnenenergie.....


gestern: Steven Staudte 749 km in 10 Stunden ,

Friedhelm Lobe 676 km in 8 Stunden,

Philipp Roetgen 702 km in 8 Stunden,

T. Kleinblotekamp 626 km in 8Std 40,

U.Tanger/U.Hoischen 610 km in 8Std 20


und das mit Durchschnittsgeschwindigkeiten um die 80/90 Km .

Gleichzeitig flogen Simon Roloff von Sachsen aus 301 km mit einem Durchschnitt von 104 Km , genauso wie Karl Scholz in Frankreich den gleichen Schnitt von 104 km über eine Distanz von 518 Km erzielte !

Garzweiler
Garzweiler


Commentaires


bottom of page