top of page

Gesamtsieg in der Team-Serienwertung für das RWO Endurance Team bei der Winterlaufserie in Duisburg


Für Sophie Hofstetter war es ein sehr schöner Abschluss der Winterlaufserie 2023. Trotz der Wetterbedingungen konnte sie ihr Tempo ganz gut halten und den Lauf als fünfte Frau finishen und in der Serienwertung in ihrer Altersklasse den zweiten Platz belegen, sie absolvierte die 10 km in 42:19 Min.


Für Lukas Lechtenberg, war es sein erster 10km Wettkampf und der lief echt gut. Anders als bei dem 5 und 7,5km lauf hat er nicht erst am Ende Gas gegeben, sondern hat diesmal eine andere Taktik versucht. Er ist direkt etwas schneller gestartet und versuchte das Tempo über die ganze Distanz zu halten, was auch fast klappte. Somit war er auf den km gerechnet nur 3 Sekunden langsamer als bei den 7,5km. Er ist mit seiner Leistung sehr zufrieden und sieht damit das dass Training viel bringt. Er hat dieses Jahr dass erste Mal die 50 Minuten auf 10km geknackt. Er absolvierte die 10 km in 47:04, wurde 115. in der M30.

Thorsten Schepers startet auf die 21,1 km, beim letzten Lauf hatte er sich vorgenommen noch in seiner Altersklasse auf das Podium zu kommen. Leider hat er schon nach 4-5 km gemerkt, dass es heute dafür nicht reichen wird. Der zwischenzeitlich eingesetzte Starkregen, hatte den Waldboden zwischen km 17 und 19 sehr glitschig für ihn gemacht, so dass die beiden Kilometer deutlich langsamer als der Rest waren. Er konnte seinen Platz 4 in der AK 45 halten und auch meine persönliche Bestleistung von 1:24 Std auf 1:23:17 verbessern.


Hannes Piffko beendet in einer neuen persönlichen Bestleistung in einer Zeit von 32:29 auf 10 km die Serie mit einem 1. Platz in der M35 und dem 2. Platz im Gesamtklassement und . Sehr konstant lief er das geplante Tempo bis ins Ziel und konnte sich dort gemeinsam mit seinen Töchtern Frieda und Jule freuen, die in der kleine Jugendserie Dritte und Zweite in ihrer Altersklasse wurden.

Sven Dannenberg wollte die alte PB von 41:29 Minuten angreifen. Es war läuferisch auf Messers-Schneide. Am Anfang ging es für ihn nur darum, sich an der Bestzeit zu orientieren. Bis Kilometer 4 lief er mit der 3. Frau (Charlotte Strippel) im Rennen, ab dem km 5 hat er etwas angezogen, um wegzukommen . Zu diesem Zeitpunkt war er fast zeitgleich zu seiner PB unterwegs. Ab Kilometer 8 fiel ihm die Teamwertung ein und das brachten noch ein paar Körner zurück. Die letzten 2 Kilometer lief er nochmal unter 8 Minuten. An der PB war er im Ziel bis auf 7 Sekunden dran, aber das Highlight folgte ca. eine Stunde nach dem Zieleinlauf. Er durfte an der Siegerehrung teilnehmen.

Dank Laurenz Klever und Hannes Piffko durfte er als 3. bester Läufer des RWO Endurance Teams mit aufs Treppchen. Sie gewannen zu dritt die Teamwertung für das RWO Endurance Team der Winterlaufserie Duisburg 2023.


Weitere Starter für das RWO Endurance Team waren:

Lukas Köther, Matthias Klever, Sven Büttner, Nina Brodkorb-Kronauge, Susanne Bruckwilder-Förster, Thomas Müthing, Andi Bruns, Michael Bross.

Comentários


bottom of page