top of page

Grün-Weiss Holtener Spendenlauf voller Erfolg


Am Sonntag hieß es „Auf geht’s, Holten!“

Am Sonntag starteten über 100 Läuferinnen und Läufer aller Altersklassen im Holtener Emscherstadion, um gemeinsam Geldspenden für die Nothilfe Ukraine zu sammeln. Jede 400 Meter Runde, die die Teilnehmenden absolvierten, wurde von ihren Familien, Freunden, Arbeitgebern mit einem vereinbarten Spendenbetrag unterstützt.

Das Wetter meinte es gut mit der Veranstaltung. Bei zwar kühlen, aber trockenen 9 Grad liefen sich die SportlerInnen schnell warm und viele schöpften die zur Verfügung stehenden zwei Stunden vollends aus. Besonders die kleinen Starter sammelten bei einer kleinen Auszeit mit einem Stück Kuchen erneut Kräfte und gingen immer wieder auf die Laufbahn. Die Sponsoren der Kinder staunten oft nicht schlecht, welche Energie die kleinen LäuferInnen abriefen. Bei den Erwachsenen wurde in vielen Fällen sogar die 50 Runden Marke gerissen, was einer Halbmarathonstrecke entspricht. Mit Freude konnten auch Laufende aus anderen Vereinen begrüßt werden.


Die Veranstaltung, die durch die GWH- Sportler angeregt wurde, bekam durch die Holtener Interessen und Bürgergemeinschaft (HIB) nicht nur bei der Planung und der Durchführung tatkräftige Unterstützung. Der Vorstand der HIB drehte ebenfalls seine Runden, begleitet vom ehemaligen Bürgermeister Klaus-Dieter Broß, nun Vorsitzender des Sportausschusses.

Ein eher ungewöhnlicher Gast war das Pony Femke, geführt von Kate Bohnen, das bei den Kindern große Begeisterung hervorrief. Nach starken 4 Kilometern auf der Laufbahn gab es für den Vierbeiner zur Belohnung saftiges Holtener Gras zu fressen.


Großzügige Besucher füllten die Spendenbox

Als gegen 16:15 die letzten Laufenden die Bahn verließen war die Spendenbox schon mehr als reichlich gefüllt. Ergänzt durch den Gewinn aus dem Verkauf von Würstchen, Kaffee und Kuchen, sowie Getränke kamen über 6500 Euro zusammen, die in den nächsten Tagen der „Aktion Deutschland Hilft“ zugeführt werden. Durch Spenden der Unternehmen OQ Chemicals, IUCON, RUNDUMFIT und der Stadtsparkasse Oberhausen konnte die Summe um 1100 Euro aufgestockt werden.


Die Planer des Spendenlaufs, die hinsichtlich der Situation und Dringlichkeit für die Vorbereitung lediglich zwei Wochen zur Verfügung hatten, waren von der großen Anteilnahme und Spendenbereitschaft überwältigt und bedanken sich herzlich für die großzügige Unterstützung.

Commenti


bottom of page