top of page

Judo-Team Holten nach zwei Kampftagen an der Tabellenspitze

11.09.22 – Erneut überzeugt die zweite Mannschaft des Judo-Team Holten am zweiten Wettkampftag der Landesliga mit einer geschlossenen Leistung und kehrt mit zwei weiteren Siegen nach Hause. Nach einem ungefährdeten 9:1 gegen den MSV Duisburg und einem ebenso sicheren 8:2 gegen den PSV Essen steht das JT Holten nun an der Tabellenspitze.

Nils Gnaudschun vom Judo-Team Holten geht aus all seinen Kämpfen am zweiten Wettkampftag der Landesliga als Sieger hervor. (Foto: Judo-Team Holten
Nils Gnaudschun vom Judo-Team Holten geht aus all seinen Kämpfen am zweiten Wettkampftag der Landesliga als Sieger hervor. (Foto: Judo-Team Holten

Der zweite Wettkampftag, der in Essen ausgetragen wurde, glich in weiten Strecken einer Wiederholung des Saison-Starts vor einer Woche in Oberhausen. Hier hatte sich das Judo-Team Holten innerhalb kürzester Zeit klar mit 9:1 gegen Budo Sport Kaarst durchgesetzt. Auch in der ersten Partie des zweiten Kampftages gegen Duisburg benötigten die Holtener Kämpfer mit René Rockenfeller -73 kg, Nils Gnaudschun +90 kg, Jens Impelmann -66 kg, Tobias Sommer -90 kg (kampflos) und Bennet Bittscheidt -81 kg in der Hin- sowie Leonard Wendelborn -73 kg, Nils Gnaudschun +90 kg, Lars Hoffmann -66 kg, Robin Ellerbrock -90 kg (kampflos) und Bennet Bittscheidt -81 kg in der Rückrunde je kaum mehr als eine Minute, um als Sieger von der Matte zu gehen.

Tobias Sommer vom Judo-Team Holten lässt keine Zweifel aufkommen, wer hier das Sagen hat. (Foto: Judo-Team Holten)
Tobias Sommer vom Judo-Team Holten lässt keine Zweifel aufkommen, wer hier das Sagen hat. (Foto: Judo-Team Holten)

Impelmann verletzt

Lediglich Jens Impelmann musste, nachdem er sich aus einer brenzligen Situation am Boden bravourös herausgekämpft hatte, in den Golden Score. Diesen verlor er Waza-ari. Vielmehr als der Punktverlust schmerzt das Judo-Team Holten jedoch, dass sich Impelmann dabei eine Rippe gebrochen hat und im Krankenhaus behandelt werden musste. „Im ersten Moment war das ein Schock, doch zum Glück ist nichts Schlimmeres passiert. Darüber sind wir alle sehr erleichtert. Wichtig ist jetzt, dass Jens die Verletzung in aller Ruhe auskuriert“, wendet sich JTH-Coach Ralf Najdowski mit Genesungswünschen vom gesamten Team an seinen Schützling.

Die zweite Mannschaft des Judo-Team Holten setzt sich nach zwei Kampftagen an die Tabellenspitze der Landesliga und denkt an ihren verletzten Teamkameraden Jens Impelmann. (Foto: Judo-Team Holten)
Die zweite Mannschaft des Judo-Team Holten setzt sich nach zwei Kampftagen an die Tabellenspitze der Landesliga und denkt an ihren verletzten Teamkameraden Jens Impelmann. (Foto: Judo-Team Holten)

Saubere Mannschaftsleistung

In der zweiten Begegnung des Tages gegen das gastgebende Team aus Essen stand das JT Holten mit Rockenfeller -73 kg, Gnaudschun +90 kg, Hoffmann -66 kg, Sommer -90 kg und Bittscheidt -81 kg in der Hin- sowie Wendelborn -73 kg, Niklas Gansser +90 kg (kampflos), Hoffmann -66 kg (kampflos), Ellerbrock -90 kg und Bittscheidt -81 kg in der Rückrunde ebenfalls sicher auf der Matte. Auch wenn Hoffmann und Gansser kampflos blieben und Bittscheidt bis in den Golden Score an diesem Tag vergeblich einen passenden Weg suchte, sich gegen seinen Kontrahenten durchzusetzen, am insgesamt deutlichen Ergebnis von 8:2 für das JTH und dem positiven Gesamteindruck ändert das für Najdowski nichts: „Wir haben eine hohe Qualität in der gesamten Breite. Alle stehen sehr sauber. Manchmal liegt einem ein Gegner nicht, aber in Gefahr, den Sieg aus der Hand zu geben, waren wir heute zu keinem Zeitpunkt.“ So steht das Judo-Team Holten am Ende des Tages mit einer blitzsauberen Bilanz von drei Siegen aus drei Begegnungen und dem ersten Platz da. Weiter geht es für die Zweite erst nach den Herbstferien am 29. Oktober gegen Osterath. Die erste Mannschaft des JTH kämpft am 24. September in der Bundesliga gegen Gelsenkirchen. Mehr unter www.judo-team-holten.de.

Comments


bottom of page