top of page

Langstrecke auf Rügen für das RWO Endurance Team durch Kay und Sylvia Hauser


Langstreckenmärsche à la Mammut- oder Megamarsch erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Seit einigen Jahren sind auch Kay und Sylvia Hauser dabei, Kilometer um Kilometer bei solchen Veranstaltungen zu sammeln. Jetzt gab es beim Ultramarsch auf Rügen einen neuen persönlichen Streckenrekord mit 120 km durch den Jasmund Nationalpark. Die wirklich atemberaubende Landschaft, mit unterwartet vielen Treppen und Höhenmeter, führte von Sassnitz entlang der Kreidefelsen in Richtung Königstuhl und von dort aus in eine große Runde ins Insel-Innere. Da der Start bereits um 08:00 Uhr morgens war, ist man bereits mit jeder Menge Kilometern in den Beinen und etlichen Stunden auf der Uhr in die Nacht gegangen. Das war hart. Sehr hart! Aber der eigene Wille und die unglaubliche Unterstützung und Motivation der Leute an den Versorgungsposten, hat die Nacht gut überstehen lassen. Mit der aufgehenden Sonne und einem großen Kaffee am letzten VP, kamen dann auch die letzten Lebensgeister zurück und die beiden haben Ding wurde nach Hause geschaukelt. Das erste Mal 120 km zu Fuß, am Stück, in 25 Stunden und 49 Minuten. Das erste Mal Ultramarsch, eine Veranstaltung, in der sehr viel Herzblut steckt. Die Strecke, die Veranstalter, jede(r) Einzelne an den VPs, die netten Unterhaltungen mit den Leuten auf der Strecke... es war eine tolle Veranstaltung und eine große Werbung für diesen Sport.




Commentaires


bottom of page