Lars Kuckherm wird Deutscher Meister im 9-Ball



Zum ersten Mal in seiner Karriere wird Lars Kuckherm Deutscher Meister im Herrenwettbewerb. Ungeschlagen ging er hierbei durch das Feld. In den beiden Vorrunden bezwang er nacheinander die Gegner Peter Barnfeld und Sebastian Ludwig mit jeweils 7:5.

Im Achtelfinale wurde ihm Marc Lambauer zugelost, den er mit 8:6 besiegen konnte. Im Viertelfinale wartete der Lokalmatador aus Bad Wildungen, Juri Pisklov, der jedoch ebenfalls 5:9 den Kürzeren zog.

Somit war bereits die erste Medaille sicher, doch welche Farbe sollte es werden? Bronze, Silber oder gar Gold?


Im Semifinale musste Lars gegen David Krewitt, der u.a. im Achtelfinale Geronimo Weißenberger vom BC Oberhausen ausschaltete antreten. Es wurde ein absoluter Krimi und ging über die volle Distanz. Letztendlich war es der Oberhausener, der die letzte Neun zum hauchdünnen 9:8 Finaleinzug versenken konnte.

Auf der anderen Spielhälfte kämpfte sich der Nationalspieler und mehrfache Deutsche Meister Sebastian Staab ins Finale um den Titel.

Kucki spielte voller Selbstbewusstsein und holte sich verdientermaßen seine erste Goldmedaille im Erwachsenenbereich.


Kommentar des Titelträgers: "Vor der Deutschen Meisterschaft habe ich mir hohe Ziele gesteckt und mich gut vorbereitet. Das Halbfinale war nichts für schwache Nerven, aber glücklicherweise war ich derjenige, der sich im Anschluss über den Finaleinzug freuen durfte. Das Finale bestritt ich von Anfang an hoch konzentriert und fokussiert und nutzte nahezu jede sich mir bietende Chance. Ich bin sehr stolz darauf, endlich den Titel Deutscher Meister im Einzel meiner bisherigen Karriere hinzugefügt zu haben. Nun gilt es neben dem Erfolg in der ersten Disziplin weiter motiviert in die restlichen Disziplinen zu gehen und weitere Medaillen im Auge zu haben."


Der gesamte BC Oberhausen gratuliert zu diesem fantastischen Erfolg und wünscht weiterhin eine ruhige Hand und ein gutes Auge.

  • Facebook Social Icon

Stadtsportbund Oberhausen e.V.
Sedanstraße 34,  46045 Oberhausen,

Tel.: 0208 / 825-3132