top of page

Oberhausen hat einen neuen Danträger: Kalle Bartsch ist Träger des 8. Dan

Bundesweit gerade einmal 11 Träger des 8. Dan gibt es, 4 haben den 9. Dan, alle anderen Judoka in Deutschland sind geringer graduiert. Um so eine hohen Dangrad verliehen zu bekommen (bis zum 5. kann man ihn durch das Ablegen von Prüfungen erlangen), muss man mindestens bundesweit, besser international für die Sportart Judo erfolgreich gewesen sein.


Was war bei Kalle für diese hohe Ehre ausschlaggebend?

In den letzten 12 Jahren (so lange ist die Mindestzeit zwischen dem ehrenhalber verliehenen 7. und 8. Dan!) war er neben seinen Landes- und Nationalaufgaben auch international tätig:

Auf Europa-Ebene war er für alle fünf Kata als EJU-Kata-Wertungsrichter bei neun Europameisterschaften und sieben EJU-Turnieren, auf Weltebene als IJF-Kata-Wertungsrichter für alle fünf Kata bei acht Weltmeisterschaften eingesetzt. Die Kenntnisse hat er auch bei Besuchen im Stammland des Judo, Japan, direkt im Kodokan erlangt.

Mehrfach holte er internationale Koryphäen aus Japan zu Lehrgängen nach Deutschland, denn die Wissensvermittlung und das Kata-Training waren ihm immer wichtig.


Auf nationaler Ebene hat er bis 2021 die DJB-Katakommission maßgeblich geprägt. Natürlich war er mehrfach im Einsatz als Referent für den DJB im Bereich Kata, bei der Vorbereitung von Katapaaren für Deutsche, Europäische und Welt-Kata-Meisterschaften, darunter die Oberhausener Sportler des Jahres Yusuf Arslan (PSV Oberhausen) und Sergio Sessini (Turnerbund Osterfeld).

Selbst als kein Training auf der Matte stattfinden durfte, gab er sein Wissen online bei DJB Wertungsrichter Schulungsseminaren weiter.


Wer eine solche Koryphäe kennenlerne und Katawissen bekommen möchte, kann ihn immer dienstags ab 19.30 Uhr in Dojo der Abteilung Judo des PSV Oberhausen kennenlernen.


Urkundenübergabe bei der Kader-Danprüfung Dezember 2022. Links Yusuf Arslan, rechts Kalle Bartsch (Foto: privat)


コメント


bottom of page