top of page

OSC Sonnenwendcup 2023 - wenig Wind, viel gute Laune


30 gemeldete Boote, Sonne Sommer. Der Sonnenwendcup 23 am Waldsee hat wieder viel Freude gemacht. Die OSC-Mitglieder konnten Seglerinnen und Segler aus den benachbarten Vereinen WSK und YCW sowie Liegeplatzinhaber ohne Vereinszugehörigkeit und einen Segler vom Aachener Boots-Club am Waldsee begrüßen.


Nach insgesamt 3 Läufen standen alle Sieger fest. Bestes Team nach geweteter Zeit und Empfänger des Wanderpokals waren Theresa Neu und Jos Vaes mit der Yngling "immer süd".


In der Wertung ILCA belgte Rodolfo Galloni den ersten Platz, gefolgt von Bernd Küppers und Mario Pahl. (alle OSC)


Bei den Ynglings siegten Theresa Neu und Jos Vaes vor Linus Wittmann mit Lena Böing und Fie Wittmann. Den 3. Platz sicherten sich Linda und Frieder Neu. (alle OSC)

Ole Katt von der WSK überquerte als Erster die Ziellinie bei den Optis, gefolgt von Carlotta Schultz (WSK) und Emma Galloni.(OSC)


Die anderen Teilnehmer wurden nach Yardstick gewertet. Erster in der großen Gruppe 4 <=116wurde Olaf Just vom Aachener Boots-Club. Platz 2 belegten Ben-Jelle Katt und Paula Schulz von der Weseler Segler Kameradschaft und der dritte Platz ging an das rote Boot "blau Elise mit Ulf und Jens Priewe vom Yacht Club Wesel.


In der Gruppe >116 siegte Ingo Nutsch mit seinem Roadrunner (WSK) vor den Steganliegern Holger Busse und Björn Lemkes. Den 3. Platz sicherte sich Sabine Busse (OSC) mit Marcel Küpper.


Es hat alles gepasst - bis auf den Wind. Der hätte etwas mehr sein können.

Ein großer Dank an die Männer von der Wasserwacht Essen für die Regattasicherung und an alle Helfer, die das Durchführen der Regatta erst möglich gemacht haben.

Comentarios


bottom of page