Schach: Swantje Minneken ist Landesmeisterin

Die diesjährigen Landesmeisterschaften der Schachjugend NRW wurden coronabedingt als getrennte Schnellschachturniere in den verschiedenen Altersklassen durchgeführt. Vier Spielerinnen der Spvgg. Sterkrade-Nord waren startberechtigt und mussten zeigen, wie sie die sechsmonatige Zwangspause ohne regulären Spielbetrieb überstanden haben.

Den Auftakt machte Geneviève Geschke in der Klasse U10w. Bei ihrer ersten Teilnahme an einer Landesmeisterschaft errang sie einen guten 12. Platz. Mit 4,5 Punkten aus 9 Runden war sie immerhin punktgleich mit dem 8. Platz und nur einen Zähler vom 5. Platz entfernt.

Ebenfalls eine gute Leistung zeigte Annika Labuda in der U14w. Sie konnte sich zwar nicht wie im letzten Jahr für die DEM qualifizieren, aber erkämpfte sich den 6. Platz in einem starken Teilnehmerfeld.

Noch besser schnitt Ela Pröttel in der U12w ab. Sie belegte einen großartigen 3. Platz und konnte sich damit zum wiederholten Male für die Teilnahme an der Deutschen Einzelmeisterschaft Ende Oktober in Willingen qualifizieren.


Beim abschließenden Turnier in der Altersklasse U18w landete dann die 14-jährige Swantje Minneken (Foto), die kurzfristig nachnominiert worden war, den großen Überraschungscoup. Sie setzte sich gegen weitaus stärkere und ältere Gegnerinnen durch und errang hochverdient den Titel der NRW Landesmeisterin und damit natürlich die Qualifikation für die DEM.

Die tollen Leistungen der jungen Sterkrader Schachspielerinnen bei den Landesmeisterschaften zeigen, wie wichtig die konsequente Nachwuchsförderung auch unter den erschwerten Bedingungen der Corona-Pandemie ist. Daher der Dank an alle, die sich im Verein für das Jugendschach engagieren und damit zum Erfolg beitragen.

  • Facebook Social Icon

Stadtsportbund Oberhausen e.V.
Sedanstraße 34,  46045 Oberhausen,

Tel.: 0208 / 825-3132