google61aee9ce18648c4b.html Sonne, Spiel, Spaß und Sport im Emscherstadion

Sonne, Spiel, Spaß und Sport im Emscherstadion

Der Traditionsverein TuS Grün-Weiß Holten 1900 e.V. präsentierte sich am vergangenen Wochenende bei schönstem Spätsommerwetter mit zwei großen Veranstaltungen auf dem Trainingsgelände.

Am Samstag feierten die Grün-Weißen das 1. Spiel-Spaß und Sportfest. Alle Abteilungen gaben einen Einblick in ihren Sport mit einem Sport-Parcours für Kinder, sowie bei den Darbietungen der verschiedenen Sportarten. Die Tae Kwon Do – Gruppe, unter der Leitung des Großmeisters 7.Dan, Richard Liss, zeigte beeindruckende Übungen. Gezielte Tritte und Schläge auf die Trainingspads verdeutlichten die Kraft und Körperspannung der Kampfsportler. Auch die massiven Bretter aus der Schreinerei hatten den kräftigen Tritten nichts entgegen zu setzen und brachen in der Mitte durch. Die Leichtathleten organisierten einen Eltern-Kind-Lauf, den die Eltern nur mit einem hauchdünnen Vorsprung gewannen. Dafür rangen die erwachsenen Läuferinnen und Läufer deutlich mehr nach Luft als die geübten kleinen Sportlerinnen. Die erfolgreichen Holtener Bogenschützen zeigten verschiedenen Trickschüssen, wobei am Ende 10 Ballons auf einer Distanz von 30 Metern mit nur einem Pfeil zerschossen wurden. Zum Abschluss der Präsentationen ging es noch einmal heiß her. Die Abteilung Mittelalterlicher Schwertkampf beeindruckte mit einer Demo, bei dem sich die Klingen lautstark kreuzten. Die Showkämpfe zogen Kinder und Erwachsene in den Bann. Ergänzt wurde die Veranstaltung durch das Spielmobil, das Schnupperschießen, den Heißen Draht (einer Leihgabe der Ehrengarde der Stadt Oberhausen) und das Torwandschießen für Erwachsene.

Am Sonntag traten dann über 100 Bogenschützen an die Schießlinie. Die neunte Auflage des Sebastian-Watermann Gedächtnisturniers lockte wieder Bogensportler aus ganz NRW ins Emscherstadion. Das 30 Meter Turnier ist seit Jahren nicht mehr aus dem Veranstaltungskalender der Schützen wegzudenken. Auch wenn jeder Gewinner in seiner Wettkampfklasse ausgezeichnet und geehrt wird, ist das Ziel des Turniers der Gewinn der Wanderpokale je Bogenklasse. Die Blankbogenschützen des BSV Eversael konnten den Pokal ohne Gegenwehr mit nach Hause nehmen. Die DJK Coesfeld sicherte sich den Wanderpokal der Compoundschützen und bei den Recurveschützen blieb der Pokal wieder mal in Holten. Die Grün-Weiße Mannschaft sicherte sich mit deutlichen 159 Ringen Vorsprung vor dem Team der Bogenfalken Bega und 327 Ringen Vorsprung vor dem BSC Oberhausen den ersten Platz. Das starke Team um Sophie Kühne (Deutsche Meisterin Schüler A), Carlo Schmitz (ehemaliger Bundeskaderschütze und Weltmeister mit der Mannschaft) und Frank Heinzen (mehrmaliger Deutscher Meister Masterklasse und Ü45) ließen nichts anbrennen. Beim anschließenden Sonderwettbewerb, der für eine Spende mitgeschossen werden kann, kam noch einmal richtig Stimmung auf. Es wurde auf Ausschnitte in der Auflage und nicht auf das Gold geschossen und das im K.O. System. Ein riesiger Spaß für die Schützen die einer nach dem anderen unter den Bemerkungen der wartenden Schützen versuchten ihre Konzentration zu halten und einen einzigen Pfeil in den recht kleinen Ausschnitt zu setzen. Die Gewinner Lukas Pachur (Recurve), Stefan Winter (Compound) und Steffen Bonacker (Blankbogen) wurden mit Sachpreisen geehrt. Die Spenden für das Sonderschießen kommen wieder der Elterninitiative Kinderkrebsklinik Düsseldorf e.V. zugute.


  • Facebook Social Icon

Stadtsportbund Oberhausen e.V.
Sedanstraße 34,  46045 Oberhausen,

Tel.: 0208 / 825-3132