Spende ermöglicht DLRG die Anschaffung eines Rettungsbretts

Die ehrenamtlichen Rettungsschwimmer des DLRG Bezirks Oberhausen freuen sich über ein neues Rettungsbrett. Eine Spende der Baugesellschaft Heirich mbH machte jetzt die Anschaffung des Rettungsbrettes möglich. Die Mitglieder der DLRG bedankten sich auf ihrem Sommerfest am DLRG-Heim nun bei Monika Heirich, Geschäftsführerin der Baugesellschaft Heirich mbH, für die tatkräftige Unterstützung.

"Wir unterstützen im Rahmen unserer Möglichkeiten gerne die ehrenamtlichen Helfer der DLRG und möchten mit der Spende unsere Wertschätzung für die wichtige Arbeit der DLRG ausdrücken und so einen Beitrag zur Sicherheit im und am Wasser leisten", so Monika Heirich.

Ein Rettungsbrett ermöglicht einen schnellen Einsatz und erleichtert dem Rettungsschwimmer die Rettung und Bergung von Personen aus dem Wasser. Vertiefung und Halteschlaufen geben Geretteten Sicherheit und vereinfachen die Arbeit bei Einsätzen. Es dient als Auftriebskörper, der ein schnelles Erreichen eines Verunfallten ermöglicht. Durch die schnelle Einsatzbereitschaft ist ein geübter Rettungsschwimmer mit dem Rettungsbrett einem Schwimmer oder einem Ruderboot überlegen.

„Das Brett ist eine Bereicherung für die tägliche Arbeit und ein Schulungsmittel für unsere jungen Rettungsschwimmer, die teilweise auch Wachdienst an der Nord- und Ostsee machen und dort das Rettungsbrett im Einsatz benutzen“, dankte der Vorsitzende der DLRG Oberhausen, Peter Thomé.


  • Facebook Social Icon

Stadtsportbund Oberhausen e.V.
Sedanstraße 34,  46045 Oberhausen,

Tel.: 0208 / 825-3132