top of page

Stürmischer Auftakt der Bogensport-Freiluftsaison

BSC Oberhausen richtete Kreismeisterschaft aus

Endlich wieder ´raus ins Freie, endlich wieder eine relativ unbeschwerte Wettkampfsaison nach der langen Coronapause!


Erstmals nach dem langen Ausnahmezustand konnte der Bogensportclub Oberhausen am vergangenen Sonntag wieder eine reguläre Kreismeisterschaft auf dem eigenen Platz an der Wittekindstraße ausrichten. Mit knapp 50 Sportler*innen wurden dabei auch beinah die gewöhnlichen Teilnahmezahlen erreicht. Nur anhand des Leistungsniveaus ließen sich schon Unterschiede feststellen. Bis auf wenige Ausnahmen wurden nicht die gewohnten Ringzahlen erreicht. Auch fehlten etliche der routinierten Schütz*innen, auch aus den anderen Vereinen – teils aus Krankheitsgründen, teils aus mangelnder Möglichkeit zur Vorbereitung, teils gaben sie während der Pandemie den Sport auf. Umso erfreulicher, dass der BSCO etliche Neuzugänge zu verzeichnen hatte. Es wurde daher, erstmals bei einer Kreismeisterschaft, eine Anfängerklasse außerhalb der allgemeinen Wertung angeboten, damit Neuschütz*innen auf angepasster Entfernung Wettkampferfahrung sammeln konnten.

Auch Aufbau und Organisation mit vielen Neumitgliedern unter neuer Vereinsführung klappten hervorragend, ebenso das Catering durch das altbewährte Team .

Leider konstant, diesmal sogar verschärft: die schwierigen Windverhältnisse auf dem BSCO-Platz. Zwar blieb der angesagte Regen aus, dafür mussten die Akteur*innen mit stürmischen Böen während des gesamten Wettkampfes zurechtkommen, was naturgemäß den Routiniers besser gelang.


Am Ende standen etliche Kreismeister*innen-Titel und gute Platzierungen für den BSCO auf den Listen.


Kreismeister*in wurden (in ihren jeweiligen Klassen):

Elyse Habersetzer, Rainer Wedrich, Malte Schulze, Simon Dörge, Carsten Pauly, Klaus Wehner, Karin Brunner.


Besonders zu erwähnen sind die Leistungen von Bogenreferent und Ex- Geschaftsführer Thorsten Granieczny, der mit guten 595 Ringen auf den dritten Rang Herren Masters Recurve kam, sowie die des Neu-Vorsitzenden Oliver Roß, der sich nach gerade überstandener Corona-Infektion und mäßigem ersten Durchgang im zweiten um sagenhafte 40 auf 303 Ringe steigerte und damit noch auf den 5.Platz der gleichen Klasse schob. Alles in allem ein gelungener Einstieg in gut gelaunter Atmosphäre – der BSCO freut sich schon auf die Bezirksmeisterschaft, die an gleicher Stelle am 29. Mai stattfinden wird!

Lust, selbst Bogenschießen als neue Sportart zu beginnen? Kein Problem, diesen Sport kann fast jeder ausüben: von ca. 10 Jahren bis ins höchste Alter, mit oder ohne Handycap, als Leistungssport oder Freizeitbeschäftigung. Dabei haben die Schütz*innen eine große Auswahl an Bogengattungen – traditionelle, Blank-, Turnierrecurve- , die hochtechnischen Compoundbögen und diverse Unterarten – und an Wettkämpfen in Halle, Turnierplatz, Feld und Wald (z.B. 3D-Schießen). Wenn Sie jetzt interessiert sind, können Sie sich gern über die Website des BSC Oberhausen (www.bogensportclub-oberhausen.de) informieren, Kontakt aufnehmen oder sich zu einem Schnupperkurs anmelden!

bottom of page