Stadtmeisterschaften Schwimmen: Voller Erfolg

Unter Corona Bedingungen fanden am vergangenen Wochenende 19./20.09.2020 die Stadtmeisterschaften „Kurze Strecke“ im Hallenbad Oberhausen statt. Diese Stadtmeisterschaften im Jahr 2020 verliefen in doppelter Hinsicht erfolgreich:

Es bewährte sich das durch die Oberhausener Fachschaft Schwimmen erarbeitete Hygienekonzept im besonderen Maßen. Die ausgearbeiteten Hygienemaßnahmen und Abläufe zum Infektionsschutz konnten sich in der Praxis ohne weiteres realisieren lassen. Hierbei gilt der Dank allen Mitarbeitern der teilnehmenden Oberhausener Schwimmvereine, den freiwilligen Helfern, dem Bäderpersonal der OGM, den Verantwortlichen des Polizei-Sportverein als ausrichtendem Verein, hier vor allem Justin Laurien (Technischer Leiter) und Hubert Stüber (Abteilungsleiter Schwimmen), und allen jungen und älteren Aktiven aus den Vereinen, die sich vorbildlich und ausnahmslos an die aufgestellten Regeln und vorgegebenen Strukturen gehalten haben. Zugleich war diese Veranstaltung die erste Schwimmsportveranstaltung seit Ende März, die in einem Nordrhein-Westfälischen Hallenbad stattfand.



So konnten sich die teilnehmenden Aktiven nach langer Wettkampfpause endlich wieder einmal miteinander in einem Wettkampf messen. Dies taten die 130 gemeldeten Aktiven aus den Schwimmvereinen DJK Delphin Osterfeld, SG Oberhausen und PSV Oberhausen und gingen mit 908 Meldungen an den Start. Da die Staffelwettbewerbe ausfallen mussten, ging es in den verschiedenen Altersklassen um Platzierungen in den Einzelwettbewerben über die Lagen Schmetterling, Rücken, Brust, Kraul und Lagen über die 50 Meter und 100 Meter Strecken sowie 100 und 200 Meter Lagen. Hier sicherten sich die SG Oberhausen insgesamt 90x Gold, 95x Silber und 76x Bronze. Die PSV Aktiven erreichten 90x Gold, 69x Silber und 65x Bronze. Die Schwimmer des DJK Delphin Osterfeld holten 13x Gold, 1x Silber und 1x Bronze, eine beachtliche Leistung, so gingen sie doch nur mit zwei Aktiven an den Start.


Die Stadtmeistertitel weiblich und männlich in der Offenen Klasse gingen an:

50m Schmetterling: Clara Engelmann Nunez (PSV) in 00:33,93 und Joshua Tillmann (DJK) in 00:27,68

100m Schmetterling: Clara Engelmann Nunez (PSV) in 01:15,94 und Jonas Reichel (SGO) in 00:59, 45

50m Rücken: Svenja Terbeek (SGO) in 00:33,24 und Joshua Tillmann (DJK) in 00:30,15

100m Rücken: Svenja Terbeek (SGO) in 01:13,77 und Jannik Löchte (SGO) in 01:01,30

50m Brust: Lena Wachler (SGO) in 00:37,77 und Andre Plasil (SGO) in 00:34,49

100m Brust: Lene Wachler (SGO) in 1:20,29 und Jonas Reichel (SGO) in 01:09,57

50m Freistil: Anja Krohm (SGO) in 00:29,00 und Joshua Tillmann (DJK) in 00:25,90

100m Freistil: Svenja Terbeek (SGO) in01:03,48 und Jannik Löchte (SGO) in 00:54,97

100m Lagen: Clara Engelmann Nunez (PSV) in 01:14,50 und Jonas Reichel (SGO) in 01:00,76

200m Lagen: Clara Engelmann Nunez (PSV) in 02:37,62 und Jannik Löchte (SGO) in 02:15,86


So waren Svenja Terbeek (2000), Jonas Reichel (2000) und Jannik Löchte (1999) von der SG Oberhausen mit jeweils drei Stadtmeistertiteln die eifrigsten Titelsammler. Für den DJK Delphin Osterfeld sammelte Joshua Tillmann (2004) ebenfalls drei Titel. Mit vier Titeln konnte die meisten Stadtmeistertitel Clara Engelmann Nunez (2005) vom PSV Oberhausen sammeln.


Folgende Sportler zeigten sich in Bestform und konnten sich auf allen gemeldeten Strecken mit der Goldmedaille in ihrem Jahrgang belohnen:

Joshua Tillmann (2004, DJK) gewann 9x Gold, Felix Birk (2012, PSV) gewann 7x Gold, Felix Dumrauf (2011, PSV) gewann 9x Gold, Moritz Birk (2008, PSV) gewann 10x Gold, Nils Engelmann Nunez (2007, PSV) gewann 10x Gold, Anja Krohm (2004, SGO) gewann 9x Gold, Svenja Terbeek (2000, SGO) gewann 7x Gold.

Zudem wurde in der Altersklasse 8 und 9 über die 50m Freistil, 50m Brust und 50m Rücken und in den Altersklassen 10, 11, 12,13,14,15,16,17 Jahre und älter über die Strecken 100m Freistil, 100m Brust, 100m Rücken, 100m Schmetterling und 100m Lagen der Siegerpokal vergeben. Hier werden die geschwommenen Zeiten in den Strecken mit der DSV Leistungstabelle abgeglichen und addiert. Die Aktiven mit der höchsten Gesamtpunktzahl erhält den Siegerpokal.


So gingen die Siegerpokale in der AK 08 an Amelie Jonas (Jg. 2012, PSV) und Felix Birk (2012, PSV) sowie in der AK 09 an Helena Bielitzki (2011, PSV) und Felix Dumrauf (2011, PSV). Weiterhin siegte in der AK 10 Emma Alferding (2010, PSV) und Julian Marquardt (2010, SGO), in der AK 11 Nele Göbel (2009, SGO) und Aleksey Krohm (2009, SGO), in der AK 12 Lena Mackowski (2008, PSV) und Moritz Birk (2008, PSV), in der AK 13 Alena Krohm (2007, SGO) und Nils Engelmann Nunez (2007, PSV), in der AK 14 Lene Wachler (2006, SGO), in der AK 15 Clara Engelmann Nunez (2005, PSV), in der AK 16 Joshua Tillmann (DJK) und in der AK 17 und älter Jannik Löchte (1999, SGO). So konnte sich von insgesamt 16 Siegerpokalen die SG Oberhausen sechs Siegerpokalen sichern, der PSV Oberhausen gewann neun Pokale und der DJK gewann einen Siegerpokal.


Der Ehrenpreis des Stadtsportbundes, der für die erzielten Leistungen über die 100 Meter Strecken in Freistil, Brust, Rücken, Schmetterling und über die 200 Meter Lagen vergeben wird, ging in diesem Jahr an Clara Engelmann Nunez (PSV) und Jannik Löchte (SGO)



Abschließend ist festzuhalten, dass alle Beteiligten inklusive der Organisatoren hoch zufrieden waren, dass der erste Schwimmwettkampf in einem Hallenbad in NRW seit Beginn der Corona Pandemie so reibungslos verlaufen ist. Vor allem der Coronaschutzbeauftragte und Abteilungsleiter der Abteilung Schwimmen im PSV, Hubert Stüber, und die Verantwortliche für die Bäder der OGM, Frau Jutta.Szczepek, waren hoch zufrieden, dass die vernünftige und professionelle Planung und Organisation zu einer verantwortungsvollen Durchführung geführt und den Hygiene- und Gesundheitsschutz Bestimmung voll entsprochen haben. Die Oberhausener Fachschaft Schwimmen hat somit in Corona Zeiten Pionierarbeit geleistet, was sich beispielhaft auf weitere Schwimmveranstaltungen auswirken kann.

  • Facebook Social Icon

Stadtsportbund Oberhausen e.V.
Sedanstraße 34,  46045 Oberhausen,

Tel.: 0208 / 825-3132