google61aee9ce18648c4b.html Starker Auftritt der Oberhausener Nachwuchs-Judoka in Essen - Talente sammelten viele Medaillen

Starker Auftritt der Oberhausener Nachwuchs-Judoka in Essen - Talente sammelten viele Medaillen


TBDO Nachwuchs freuen sich über ihre Medaillen und Urkunden durch starke Leistungen: Lukas Welzel (li.), Robin Hannig (Mitte) und Lennard Knappe (re). (Foto: Turnerbund Osterfeld)

(JTH/TBD O/PSV) 26.01.20 – Gelungener Saisonauftakt für die Oberhausener Jung-Judokas: Beim Kreiseinzelturnier für die U10 bis U13 und der Kreiseinzelmeisterschaft für die U15 schafften es etliche Oberhausener Athleten aufs Treppchen. In der U15 qualifizierten sich zudem Paul Bügers und Lasse Wendelborn vom Turnerbund Osterfeld (-60 kg) sowie Alex Arseniev (-50 kg), Mackenzie Petrich (-55 kg) und Gabriel Junghänel (+ 66 kg) vom Judo-Team Holten für die Bezirkseinzelmeisterschaft am 2. Februar in Neuss.

Den Anfang machte die U10. Hier war das Judo-Team Holten nur mit Justus Diekmannn (-29kg) vertreten, der nach beherztem Kampfeinsatz in seinem ersten großen Turnier den fünften Platz belegte.

Vom Turnerbund gingen gleich 6 Kämpfer an den Start. Den Sieg unter sich ausgemacht haben in der Gewichtsklasse -40kg Eva Rütten und Leonie Maloczyk, wobei Leonie das bessere Ende für sich hatte und bei ihrem ersten Turnier Platz 1 belegt. Bei den Jungen erkämpfte sich Joshua Strickerschmidt (-40kg) Platz 1, Carlos-Miguel Morcillo Alvarez -29kg den 2. Platz sowie Oskar Stürmer -27 KG den dritten Platz. Bei Phil Gisbert reichte es trotz guter Leistungen zu Platz 5.


In der U13 wurde die Matte aus Oberhausener Sicht voller, mit tollen Ergebnissen beim ersten Turnier des Jahres. Mit durchweg starken Kämpfen sicherten sich Lilly Bock (-33kg, TBDO), Tim Kreso (-46kg) sowie Linus Gertzen ( -55kg, beide JTH) den Tagessieg. Den zweiten Platz sicherten sich Robin Hannig (-43kg, TBDO), Felix Schön ( +55kg, JTH) sowie Sophia Fait (-57 kg) und Taha Jaballah (-32 kg, beide PSV). Aus Oberhausen Sicht sehr spannend, ging es im Kampf um Platz 3 in der Gewichtsklasse -37kg zu. Hier trafen Lennart Hagenguth vom JTH und Lennard Knappe vom TBDO. aufeinander. Nach einem lange Zeit ausgeglichenen und hart umkämpften Fight verließ schließlich der Osterfelder als Sieger die Matte. Ebenfalls über Platz 3 freuen können sich Silas Welzel (-50 kg, TBDO), Maixm Kexel (-46 kg, JTH) und Leon Faitt (-40 kg, PSVO). Ida Alfes, Linn Kremeier und Mark Rösner (alle JTH) reichte es trotz guter Leistungen nur für einen fünften Platz.

„Hier ist nicht alles so gelaufen, wie wir es uns gewünscht haben“, gibt JTH-Trainer Niklas Gansser unumwunden zu. „Im Training werden wir uns auf die Ursachen konzentrieren und daran arbeiten.“ Auch Lukas Ehresmann vom TBD Osterfeld fand ähnliche Worte:“Wir haben gute Ansetze gesehen wo es jetzt darum geht diese aufzunehmen und zu verbessern.“


Versöhnlich aus Holtener Sicht dann das „Finale“ in der U15: Die drei Holtener Kämpfer Alex Arseniev, Mackenzie Petrich und Gabriel Junghänel gewannen in ihren Pools die Plätze eins (Petrich), zwei (Arseniev) und drei (Junghänel). Auch die Osterfelder Judoka Paul Bügers und Lasse Windelschmidt sicherten sich einen Platz auf dem Treppchen. Ganz oben Stand Paul Bügers (-60kg) womit er seinen Titel vom Vorjahr verteidigte, durch Zwei Siege mit seiner Spezialtechnik De-Ashi-barai. Sein Vereinskamerad Lasse Wendelbohm musste noch ein wenig Lehrgeld zahlen, belegte am Ende einen sehr guten dritten Platz. Alle 5 Oberhausen Judoka haben sich so für die Bezirksmeisterschaft in Neuss qualifiziert.


Alle drei Holtener U15-Kämfer qualifizierten sich für die Bezirkseinzelmeisterschaft am kommenden Sonntag in Neuss: Gabriel Junghänel (li.), Alex Arseniev (Mitte) und Mackenzie Petrich (re.). (Foto: Judo-Team Holten)

  • Facebook Social Icon

Stadtsportbund Oberhausen e.V.
Sedanstraße 34,  46045 Oberhausen,

Tel.: 0208 / 825-3132