top of page

TC69-Kanuten weiter in guter Form

Die Wanheimer Kanu-Gilde hatte zum Bezirkswaldlauf der Kanuvereine an die Duisburger-Sechs-Seenplatte geladen. 9 Kanuvereine schickten dort am Wochenende 115 Athleten auf die Laufstrecken rund um den Wolfsee.

Die Kanuabteilung des TC 69 war mit 11 Sportlern im Alter von 7 bis 14 Jahren aus ihrer Jugendabteilung vertreten.


Diese gingen ihren Altersklassen entsprechend in den Laufdistanzen zwischen 1.000 m und 3.000 m an den Start. Auch diesmal zeigten sich alle Kinder wieder in herausragender Form. Bereits im ersten Lauf mit TC-Beteiligung konnte sich Keno Koch gegen 7 andere Läufer aus seiner Altersklasse durchsetzen und lief nach 1.000 m als erster über die Ziellinie. Die Messlatte lag also direkt hoch, war aber auch Ansporn für die anderen Läufer. So gelang es auch im großen Teilnehmerfeld der Schüler B einen Platz auf dem Treppchen zu erlaufen. Tom Scheller holte sich Bronze, dicht gefolgt von Mats Roth und Phillip Schöneich auf den Plätzen 4 und 5. Till Finke und Levin Hesse sicherten sich mit den Plätzen 14 und 15 Platzierungen im guten Mittelfeld.

Die für den Medaillenspiegel fehlende Silbermedaille holte sich Sullivan Krisch im Lauf der Schüler A über 2.000 m. Paul Rößler und Tom Schmitz belegten dort die Plätze 6 und 7.

Als einziges Mädchen im Kader des TC 69 lief Alina Grgic in Ihrem Lauf auf Platz 9.

Einen Sonderpreis hätte sicherlich Felix Kempfer verdient; als Starter der männlichen Jugend ging er auf die 3.000 m-Strecke, geriet aber aufgrund der nicht eindeutigen Streckenführung auf die Strecke der Leistungsklassen-Läufer. Kein Grund abzubrechen, dachte er sich wohl, und lief nach 35 min und 7,6 km über die Ziellinie.

Die durchweg guten Ergebnisse lassen auf jeden Fall hoffen für die kommende Regattasaison.

In den kommenden Wochen werden die Kinder dann auch wieder auf dem Wasser intensiv darauf vorbereitet werden.

Opmerkingen


bottom of page