TTC Osterfeld nach alternativem Training zurück an den Platten

Auch beim TTC Osterfeld 2012 e.V. war die Zeit der Entbehrung in den Wintermonaten besonders für den Jugendbereich keine einfache, da der Tischtennis-Sport mit den Einschränkungen bisher nicht möglich war. Die Kinder wurden entsprechend mit kleinen Geschicklichkeitsübungen für zu Hause versorgt oder konnten sich die vereinseigenen Mini-Tischtennisplatten ausleihen. Seit Mitte März trainiert die Jugend wieder: zwar ungewohnt draußen auf dem Sportplatz oder im Wald, und größtenteils ohne Schläger, aber immer mit großem Spaß. Für mehr Abwechslung beim alternativen Training sorgen nun die Bewegungstüten der Sportjugend Oberhausen, welche noch durch Ersatztüten des Vereins ergänzt wurden, und in der vergangenen Woche an die Kinder verteilt werden konnten. Mit dieser besonderen Aktion schafft der SSB Oberhausen neue Impulse und bringt mehr Variabilität in das alternative Training, und hilft den Vereinen dabei die Kinder weiter an ihren Sport zu binden. Die Tüten sind für den TTC eine willkommene Unterstützung. Mit den aktuellen Lockerungen kann der TTC aber endlich auch wieder Training in der Halle der GSO anbieten, sodass interessierte Kinder und Jugendliche nach Anmeldung und unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen herzlich willkommen sind.


In der Zwischenzeit konnten zwei Trainingshelfer/innen über Ostern den E-Learning Kurs für die STARTTER-Ausbildung absolvieren, und weitere Erfahrungen für die Trainingspraxis sammeln, sodass der Verein hier in Zukunft qualitativ besser aufgestellt ist. Ebenfalls wurde in diesem Jahr die überfällige Sanierung der Sporthalle am neuen Standort der Robert-Koch-Schule beendet, sodass beim aktuellen Restart endlich wieder in der gewohnten Umgebung trainiert werden kann. Auch den Mitgliedern kommt der Verein entgegen und setzt den aktuellen Quartalsbeitrag als Dank für die Treue in der Pandemie-Zeit aus.




  • Facebook Social Icon

Stadtsportbund Oberhausen e.V.
Sedanstraße 34,  46045 Oberhausen,

Tel.: 0208 / 825-3132