google61aee9ce18648c4b.html Turner starten in die Oberligasaison

Turner starten in die Oberligasaison

Auftakt gegen den TV Mützenich.

Am Samstag starten die Oberhausener Turner des KTTO/ TC Sterkrade 69 in die kommende Oberligasaison. Den Auftakt bestreiten die Turner um Mannschaftsführer Sydnee Ingendorn beim TV Mützenich. „Eine unbekannte Mannschaft für mich, die aber in den letzten Jahren zu einer guten Stimmung bei den Finalwettkämpfen beigetragen hat.“ Hofft der Trainer speziell auf eine gute Stimmung bei diesem Auswärtswettkampf. Zuvor ist das Turnteam aus Oberhausener noch nie gegen die Mannschaft aus Monschau angetreten und dies birgt einige Gefahren in diesem Jahr. „Wir turnen in diesem Jahr das erste mal auch in der Oberliga nach dem Scoresystem. Da steht hinter der ersten Begegnung immer ein kleines Fragezeichen.“ Gibt sich der Trainer zurückhaltend bei dem Saisonstart. Beim Scoresystem treten immer vier Turner jeder Mannschaft in einem direkten Duell an. Dabei wird die Differenz der beiden Übungen in Scrorepunkte zu gunsten des besseren Turners umgerechnet und auf das jeweilige Mannschaftskoto gut geschrieben. Am Ende hat die Mannschaft mit den meisten Scorepoints gewonnen.

Doch wie sind die Ambitionen des amtierenden Oberligameisters aus 2018. Die Trainer wollen wie in den Jahren zuvor auch speziell den Jüngeren Chancen zu Geräteeinsätzen geben. Dabei stehen die Talente Mika Newe, Alexander Goßrau und Paul Schneimann im Mittelpunkt des Geschehens. Ergänzt werden die drei Nachwuchshoffnungen von den Turnern, die in diesem Jahr die Mannschaft in der dritten Bundesliga souverän halten sollen. „Unser Ziel in der Oberliga ist es Nachwuchstalenten eine Bühne zu bieten und den Bundesligaturnern Chancen einzuräumen sich früh im Jahr für die kommende Bundesligasaison zu empfehlen.“ So Sydnee Ingendorn. Ob dabei am Ende der Titel wieder herausspringen wird ist für den Trainer eher untergeordnet. „Wir müssen schauen, dass wir im Herbst nach unserem Abstieg aus der 2. Bundesliga im letzten Jahr uns nun souverän in der 3. Bundesliga erst einmal halten können. Denn hier findet mit den Karriereenden von André Sauerborn und Mirco Osting ein großer Umbruch statt. Desweiteren müssen wir unseren jungen Turnern Wettkampfpraxis einräumen, auch wenn dies zu gunsten eines Titels geht. Trainingsfleiß wird bei uns mit Einsätzen belohnt.“ Favorit auf den Titel ist in diesem Jahr der Dauerrivale der KTV Ruhr- West, die sich mit einem Turner aus der ersten Bundesliga verstärkt haben und sich einigen Turnern des Turnzentrums aus Bochum bedienen.

Verzichten muss das KTTO in dieser Oberligasaison allerdings auf Jacob Guthke, der sich nach einer Schulter- OP noch in der Reha befindet. Für Ihn wird erst ein möglicher Einsatz ins Wettkampfgeschehen die Bunddesliga sein.

In dieser Saison sind die Wettkampftermine sehr gestreckt. Den ersten Heimwettkampf turnt das KTTO am 23.03.2019 gegen den 1. FC Spich, die sich für diese Saison viel vorgenommen haben.


  • Facebook Social Icon

Stadtsportbund Oberhausen e.V.
Sedanstraße 34,  46045 Oberhausen,

Tel.: 0208 / 825-3132