google61aee9ce18648c4b.html Westdeutsche Einzelmeisterschaft U18 Judo

Westdeutsche Einzelmeisterschaft U18 Judo

Beide Holtener Judoka auf Platz neun


83 Frauen und 133 Männer waren am Wochenende in Herne bei der Westdeutschen Einzelmeisterschaft in der U18 im Judo am Start – darunter auch Felix Arseniev ( -55 kg) und Ida Doczyck ( -70 kg) vom Judo-Team Holten. Beide Athleten schafften es auf einen neunten Platz.


Felix Arseniev absolvierte in einem 19 Teilnehmer großen Feld vier Kämpfe. Zwei gewann er, zwei verlor er und kam damit auf einen neunten Rang. „Felix hat ein sehr gutes Turnier gekämpft und ist vielleicht etwas unglücklich ausgeschieden. Eine Runde weiter wäre eventuell noch möglich gewesen, aber da stand schon ordentlich Kaliber auf der Matte“, zeigte sich JTH-Coach Ralf Najdowski durchaus zufrieden mit seinem Schützling.


Vereinskameradin Ida Doczyck traf gleich in ihrer ersten Begegnung auf die spätere Dritte und hatte ihrer körperlich deutlich überlegeneren Gegnerin nichts entgegenzusetzen. „Ida ist eigentlich noch zu leicht für diese Gewichtsklasse und hat es daher immer besonders schwer“, erklärte Najdowski. Dennoch gelang der Oberhausener Schülerin in ihrem zweiten Kampf eine Waza-ari-Führung, die sie bis dreißig Sekunden vor Kampfende hielt. Erst im Haltegriff schaffte ihre Kontrahentin dann doch noch den entscheidenden Punkt. „Das war äußerst knapp. Ida hat das sehr gut gemacht“, zog Najdwoski auch hier ein positives Fazit.


Mehr unter www.judo-team-holten.de.

Vertraten das Judo-Team Holten auf der Westdeutschen Einzelmeisterschaft der U18: Ida Doczyck (Mitte) und Felix Arseniev (re.) mit ihrem Trainer Ralf Najdowski (li.). (Foto: Judo-Team Holten)

  • Facebook Social Icon

Stadtsportbund Oberhausen e.V.
Sedanstraße 34,  46045 Oberhausen,

Tel.: 0208 / 825-3132