Rollend durch die Kita –Erfolgreiche Kooperation zwischen Kita und Verein

Der Inline-Skater Hockey Verein „Miners Oberhausen“ ist sehr aktiv was die Nachwuchsarbeit angeht. So kooperiert der Verein mit mehreren Oberhausener Kitas und bietet, gemeinsam mit den ErzieherInnen der Einrichtungen, ein regelmäßiges Training an. Sehr aktiv ist die seit zwei Jahren zertifizierte „Kids aus´em Sitz“-Kita Vennepoth rund um Corinna Huß, die die Kooperation ins Leben rief. Sie selbst ist Inline-Skater Hockeyspielerin und gibt die Begeisterung an die Kinder weiter. Gemeinsam mit ihrem Team bringen sie den Kitakindern den ersten Umgang mit Rollschuh, Ball und Schläger bei. Der Stadtsportbund Oberhausen e.V. um Nadine Griebl begleitet die Kooperation und ist vom Engagement und dem Einsatz der ErzieherInnen und dem Verein begeistert.

„Oft fehlt den Eltern leider das Geld, ihren Kindern Inline-Skater zu kaufen“, berichten die Erzieher/innen. Um die Kooperation ausbauen zu können gab es nun ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk: Der SSB stockte das Bewegungsmaterial auf und finanzierte 15 Inline-Skates und die dazugehörigen Schoner, damit alle Kinder die Chance haben, am Angebot teilnehmen zu können. Da die erste „Rollstunde“ bereits am nächsten Tag in Pflugbeil-Arena der Miners Oberhausen stattfindet, durften die Kinder die neuen Inline-Skates auspacken und direkt ausprobieren. Die Begeisterung der Kinder ist groß und alle wissen direkt Bescheid: „Die sind für das Training bei den Miners“, rufen die Kinder „endlich können alle mitmachen!“ Jeden Mittwoch geht es abwechselnd für eine Kita-Gruppe zu den Miners in die Inline-Skater Halle. Auch die fast 3-Jährige Mila ist dabei und rollt mit den neuen Inlinern und Schonern durch die Kita.

Nadine Griebl freut sich, den Verein und die kooperierenden Kitas mit der Ausrüstung ein wenig zu unterstützen. „Der Verein und die Kitas leisten eine wichtige Arbeit. Durch die Kooperation haben die Kinder nicht nur sehr viel Spaß, sondern verbessern ganz nebenbei ihre körperlichen Fähigkeiten wie Beweglichkeit, Koordination und ihre sozialen Fähigkeiten. Durch den Sport werden Werte vermittelt, die für das spätere Leben wichtig sind. So lernen die Kinder zum Beispiel, welche Rolle sie im Team einnehmen oder stärken ihr Selbstbewusstsein“, erläutert Nadine Griebl. Dabei lernen die Kinder nicht nur eine neue Sportart kennen, sondern auch den jeweiligen Sportverein und die beteiligten Übungsleiter/innen. „Kinder für Bewegung zu begeistern ist ein Ziel der Kooperation“, erklärt die SSB-Mitarbeiterin.

  • Facebook Social Icon

Stadtsportbund Oberhausen e.V.
Sedanstraße 34,  46045 Oberhausen,

Tel.: 0208 / 825-3132