Guter Einstieg in die Winterlaufserie

Mit einem starken Team von 35 Aktiven startete am vergangenen Samstag, den 18.1.2020 das RWO Endurance Team bei der Winterlaufserie Duisburg. Bereits zum 35 x in Folge organisiert der ASV Duisburg diese beliebte Laufserie, die Schwung in das winterliche Training bringt und als ideale Vorbereitung der Athleten auf die kommenden Höhepunkte im Frühjahr gilt.


Entgegen der schlechten Wettervorhersage für den Samstag hatte der Wettergott ein Einsehen gehabt und es blieb während der Veranstaltung trocken. Bei 7 Grad und dicken Wolken gingen jeweils um 14 Uhr und 14:30 das große Feld von insgesamt rund 2.200 Läufer /innen der „Kleinen Serie“ über 5 km an den Start.


Neumitglied Ansgar Weck (AK30) legte mit 17:53 Min. die schnellste Zeit vor und hat sich mit dem 3. Rang in der AK 30 eine gute Ausgangsbasis für die weiteren zwei Läufe gesetzt. Knapp eine Minute später und auf Platz 5 in der AK 30 folgte Thomas Müthing in 18:55. Teamkollege Michael Jankowski konnte das Tempo von Thomas die ersten drei Kilometer gut mithalten, musste dann aber etwas abreißen lassen. Mit seiner Zeit von 19:06 ist er dennoch hochzufrieden. Sven Dannenberg konnte endlich sein Ziel unter 20 Minuten zu laufen in Taten umsetzten. Er trainierte in den letzten Wochen konstant auf diese Zeit hin und finishte sicher in 19:44 (Platz 10 /AK 35).

Auch die Endurance Damen zeigten ansprechende Leistungen. Heike Dallmann lief in schnellen 24:48 auf Platz 5 in der AK 55 vor. Bettina Hütter (AK 55) finishte in schnellen 25:05 und schenkte sich diese Bestzeit zum Geburtstag. Sandra Bachmann (AK 45) steigerte sich erneut und lief eine Bestzeit von 26:02. Gaby Wienen (Ak 55 – 27:19), Martina Tiefenbach (AK 50 -28:45) und Claudia Meuter (AK 55 – 29:37) blieben klar unter der 30 Minuten Marke.


Um 15 Uhr ertönte dann der Startschuss für die Läufer/innen der „Große Serie“ über 10 km. Auch sie starteten an der Schauinsland-Arena und liefen Richtung Barbarasee bis nach Wedau und wieder zurück über die Regattabahn in Richtung des Leichtathletikstadion. Kevin Engler (AK 20) finishte in schnellen 41:50 Minuten. Lukas Köther (AK 20) konnte seinen Teamkollegen Tijani Abedlaziz (AK 20) auf den letzten Metern in 44:12 knapp mit 15 Sekunden auf Abstand halten. Ein spannendes Rennen der Beiden ist hier über die 15 km beim zweiten Lauf zu erwarten. Christopher Goldau (AK 20) blieb mit 46:54 unter den anvisierten 47 Minuten und zeigte sich zufrieden. Lea Kronwald (AK20) ließ sich bei ihrem ersten offiziellen Start über 10 km von den Teamkollegen Goldi und Christian Fastner (AK 55-47:45) ziehen und setzte mit der Zeit von 47:10 die Messlatte gleich hoch an. Sabine Dietrich (AK 55) setzte ihr Training um und überzeugte in 51:12. Kai Laichter (AK 30) finishte in 50:46, Marius Janas (AK 35) folgte in 51:18.


Vier Wochen verbleiben als Vorbereitung auf den zweiten Start. Am 15.2.20 starten die Laufer/innen der Kleinen Serie über 7,5 km und der Großen Serie über 15 km.




  • Facebook Social Icon

Stadtsportbund Oberhausen e.V.
Sedanstraße 34,  46045 Oberhausen,

Tel.: 0208 / 825-3132