google61aee9ce18648c4b.html Sitzballer holen bei der Deutschen Meisterschaft Platz 6

Sitzballer holen bei der Deutschen Meisterschaft Platz 6

Die Sitzballer des Behindertensport Oberhausen e. V. (BSO) belegten bei der 66. Deutschen Meisterschaft in Leipzig nach 4 Siegen und 5 Niederlagen den 6. Platz. Neben den Oberhausenern waren 9 weitere Mannschaften aus ganz Deutschland vertreten. Gespielt wurde nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“.

Im Eröffnungsspiel unterlag der BSO Vizemeister Pforzheim klar mit 29:19. Viel vorgenommen hatten sich die Oberhausener gegen Rhede, jedoch siegte der NRW-Rivale knapp mit 26:25. Den ersten Sieg des Tages holte der BSO gegen Stendal (29:16). Es folgte ein weitere Niederlage gegen Ludwigshafen (18:25). Im letzten Spiel am Vormittag lies der BSO Frammersbach aus Unterfranken keine Chance. Der Gegner wurde mit 31:16 vom Platz gefegt.

Dank einer guten Leistung in Abwehr und Angriff gelang den Oberhausenern nach der Mittagspause gegen Hausen/Ahnatal ein überraschender 23:19 Sieg. Gegen NRW-Meister Schwerte verlor der BSO nach tollem Kampf mit 21:23. Besser lief es für den BSO beim ungefährdeten 26:16 Sieg gegen das Team Sachsen. Der alte und neue Deutsche Meister Leipzig-Plauen war im letzten Spiel für die Oberhausener eine Nummer zu groß. Das Team um Alfred Ludwig verlor gegen den Gastgeber klar mit 16:28.

Für den BSO waren in Leipzig am Ball: Reiner Mecklenburg, Alfred Ludwig, Christian Ludwig, Sascha Schwarzkopf, Joachim Tümmers, Philipp Kempken und Frederik Längler

  • Facebook Social Icon

Stadtsportbund Oberhausen e.V.
Sedanstraße 34,  46045 Oberhausen,

Tel.: 0208 / 825-3132