Woche 4: Sport im Park in Zeiten von Corona oder im Zeichen von Corona?

Zettel ausfüllen, anmelden, Abstand beachten, Hände desinfizieren, auf all das immer wieder hinweisen oder eben hingewiesen werden, für jeden einzelnen Kurs, jeden Tag immer wieder. Kommen die Leute trotzdem, lassen sie sich von dem Aufwand nach den ersten Besuchen abschrecken? Haben wir zu wenig gemacht oder übertreiben wir mit den Vorsichtsmaßnahmen? Diese Fragen hat sich das SSB Sport im Park Team immer und immer wieder gestellt und sich gefragt, ob sich die gesamte Vorbereitungsphase und die damit verbundene Arbeit überhaupt gelohnt haben.


3200 Teilnehmende in den ersten viereinhalb Wochen zum Bergfest sprechen für sich. „Ich bin einfach überwältigt“, so die Geschäftsführerin Sabine Grajewski. Täglich immer mehr Nutzer*innen, die sich einfach nach Bewegung sehnen und natürlich nach Sport an der frischen Luft. Kein böses Wort, ruhiges in der Schlange Stehen wenn der Andrang mal wieder groß ist und viele lobende Worte. Jede Woche eine neue Rekordzahl und glückliche Gesichter beim Team. „Es hat sich gelohnt und wir werden nicht müde, alle Teilnehmenden und auch alle unsere Übungsleiter*innen weiter persönlich zu betreuen“, so Grajewski.

Neben der NRZ/WAZ, die die Angebote regelmäßig vorstellen, berichtete auch Radio Oberhausen über Sport im Park und am 27. Juli kam der WDR zu einer Liveübertragung auf die SSB Sport- und Freizeitanlage.

Faszientraining

Bisher überzeugten nicht nur die alt bekannten Angebote wie Faszientraining mit Silvia Schramm - 86 Teilnehmenden an einem Sonntagvormittag -, Fit von Kopf bis Fuß mit Rosi Haczkiewicz – die Herrschaften 60+ lassen sich von keinem Wetter abhalten oder Latin Fitness Tanz und Drums Alive - 40 Bälle reichen nicht mehr aus -. Schmerzlich vermisst wird zurzeit Petra Dobener mit ihrem Aroha/Kaha Angebot, das ab dem 04.08. wieder startet. Eine ansprechende Alternative in der Aroha-Pause boten Ute Lange mit ihren Klangschalen und Kim Kitschenberg mit Yoga. Sehnlichst erwartet wurden die drei Angebote von Kai Hunziger, der erst am 15.07. einsteigen konnte und sich vor Interessierten kaum retten kann. Ganz schön hart geht es dabei in seinem Outdoor-Fitness-Camp zu, ist ja auch für Fortgeschrittene. „Abstand halten in der Laufschule ist nicht einfach“, sagt Friedel Bergermann, da die Teilnehmerzahl von Woche zu Woche steigt. Aber mit Hilfe von Sabine Zell achtet er penibel darauf, dass der Abstand eingehalten wird.

Entspannung mit Klang

Auch die neuen Angebote 2020 erfreuen sich guter Teilnehmerinnenzahlen. Die Bogenschützen aus Holten, die jeden Mittwoch einen tollen „Bogenplatz“ aufbauen und mit sehr viel ausgebildetem Personal und Engagement vor Ort sind, haben zum Glück ausreichend Bögen, um dem Andrang gerecht zu werden. Jeder und Jede kommt nach Einweisung auch zum Schießen. Boxen und Krav Maga, unsere Kontaktsportarten haben zahlreiche neue Gesichter angelockt, die ihre Kräfte messen. Auch der Aufforderung von Beate – Let`s go am Montagmorgen sind viele Aktive gefolgt. Walking Football, Nordic Walking, Dart und Senioren-Yoga haben noch Luft nach oben. Wobei das Dartangebot am 02.08. endet, also letzte Chance nutzen.

Core Fit

Auch alle anderen hier nicht erwähnten Angebote haben guten Zulauf und immer wieder kommen neue Teilnehmende hinzu, die in den letzten Jahren noch nicht dabei waren und das Angebot

erst jetzt kennenlernen. Wie Teilnehmerin Saskia T. die sagt, „nachdem ich ein Plakat von Sport im Park gesehen hatte, habe ich sofort im Internet nach den Angeboten gesucht und sie im Kalender eingetragen. Vor allem in der jetzigen Zeit freu ich mich, neue Sachen auszuprobieren und bin von der enormen Teilnehmerzahl beeindruckt. Beim Aroha hat mich heute auch der Regen nicht abhalten können, die tolle Musik und die schöne Kulisse finde ich super“. Und, es sind nicht nur Oberhausener, die die Kurse nutzen. „Also sind wir schon über die Stadtgrenze hinaus bekannt“, meint Praktikantin Lena Weinforth, die täglich engagiert, motiviert und scheinbar stressresistent vor Ort ist.


Aroha

Alle Angebote sind zu finden unter: https://www.ssb-oberhausen.de/sip-2020-veranstaltungen.

Und nicht vergessen, weiterhin Zettel ausfüllen, anmelden, Abstand halten!

Die parallel zu den Kursen laufende Kinderbetreuung durch ausgebildete Übungsleitende und Sporthelfer*innen von jeweils zwei Stunden Dienstag und Mittwoch nachmittags sowie vormittags am Donnerstag und Freitag werden auch sehr gut angenommen. Freie Bewegungsangebote unter Anleitung und viel Platz zum Toben auf der großen Wiese am Ehrenmal. Auch hier natürlich mit kurzer Anmeldung vor Ort zur Rückverfolgung und begrenzt auf 30 Kinder.

Beachvolleyball

Ach übrigens: Wer vor oder nach dem Sport Lust auf eine Erfrischung oder einen kleinen Snack hat, der kann es sich im neuen Biergarten der Ruhrpottbrewery GmbH auf der Anlage gemütlich machen. Dieser ist immer Mittwoch bis Sonntag von 12.00 Uhr bis 21.00 Uhr für geöffnet.

  • Facebook Social Icon

Stadtsportbund Oberhausen e.V.
Sedanstraße 34,  46045 Oberhausen,

Tel.: 0208 / 825-3132