„Macht Euch auf den Weg! Frauen führen gut!“

AG Frauen in Führung des LSB-NRW
(c) LSB-NRW, Andrea Bowinkelman

Wir laden alle interessierten Frauen gemeinsam mit dem MSB Mülheim ein

28.03.2017 um 18 Uhr, Haus des Sports, Erich Kröhan Saal, Südstraße 25, 45470 Mülheim an der Ruhr

Die Sprecherin der Frauen des Landesportbundes NRW, Dr. Eva Selic und ihre Mitarbeiterin Dorota Sahle führen durch die Veranstaltung. Gemeinsam wollen wir erörtern, welche Workshop-Themen die Oberhausener und Mülheimer Ehrenamtlerinnen sich wünschen, um diese im Laufe des Jahres durchzuführen.

1000 € Vereinsförderung 2017

1000 € für Sportvereine

Über das Landesprogramm „1000×1000 –Anerkennung für den Sportverein“ können auch in diesem Jahr Vereine 1000 € erhalten, wenn Kooperationsmaßnahmen in den Bereichen Ganztag oder Kindertageseinrichtungen stattfinden bzw. zeitnah eine solche Zusammenarbeit beginnt. Zudem werden erneut Vereinsprojekte im Bereich der Inklusion gefördert –im Sinne von Vereinsmaßnahmen, bei denen Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam aktiv sind. Mehr lesen

Schulprojekt Unterwasser-Rugby

Begeisterte Gesichter beim Unterwasser-Rugby Schulprojekt

Am Donnerstagvormittag, den 16.03.2017 lernten 16 Kinder der Grundschule Brüder Grimm im Oberhausener Hallenbad die Sportart Unterwasser-Rugby kennen. Im Rahmen eines Schulprojektes fragte die Sportlehrerin Christina Ostermann bei der SSB-Mitarbeiterin Nadine Griebl, die begeisterte Unterwasser-Rugby Spielerin ist, an, ob eine Schnupperstunde Unterwasser-Rugby möglich sei. So kamen die Kinder das erste Mal mit der Sportart Unterwasser-Rugby in Berührung und hatten viel Spaß im Wasser! Mehr lesen

Überraschungssieg der Schachjugend Oberhausen

Die glorreichen Sieben der Schachjugend trennten sich mit 9,5:4,5 beim Freundschaftskampf 2017 von den Vertretern der Ratsfraktionen und Parteien.
Ein ehemaliger Jugendstadtmeister, der Vizemeister der Grundschüler und auch Platz 7 der „Blitztabelle“ machten es den Ratsherren nicht einfach. Auch das wöchentliche Training der Kinder und Jugendlichen fruchtete damit.
Neben vier Vereinsvertretern und einem Damenbrett war die Friedrich-Ebert-Realschule mit zwei Vertretern ihrer zwei Schachklassen (59 Kinder) angetreten. Hier ist Schach offizielles Schulfach und die Nominierung zum Qualitätssiegel Deutsche Schachschule spornt an. (Es gibt 73 Deutsche Schachschulen in der BRD, davon nur zwei in NRW.) Mehr lesen

Wintertraining der Jüngsten TC Kanuten endet mit erfolgreichem Bezirkswaldlauf in Friedrichsfeld

Die jüngsten Kanuten des TC Sterkrade 1869 e.V. beendeten Ihr Wintertraining mit dem Bezirkswaldlauf in Voerde-Friedrichsfeld. Bei schönstem Wetter starteten die 7- bis 14-jährigen Rennsportkanuten erfolgreich am Wesel-Dattel-Kanal über Strecken zwischen 500 m und 2000 m.

Kira Rothkopf belegte in der jüngsten Altersklasse einen hervorragenden 3. Platz. In der gleichen Altersgruppe wurde Hannes Brandenburg bei den Jungen Zweiter und erhielt eine Silbermedaille. Karla Brandenburg gewann ihren Lauf bei den Schülerinnen Jg. 2008 und auch im selben Jahrgang bei den männlichen Schülern belegte Nico Rothkopf Platz 2. Bei den Schülerinnen B (2005/2006) gingen Mara Schaluschke (10.) und Karla Limberg (4.) an den Start. Auch bei den Jungens waren zwei Teilnehmer am Start: Max Brandenburg bekam eine Silber Medaille und Jonas Matern belegte Platz 5. In der Klasse Schülerinnen A, die die 2000 m Distanz liefen, kamen Franziska Muthmann (Platz 3), Jana Bartoldus (5.) und Yağmur Delescu (8.) ins Ziel. Florian Bartoldus und Mats Altena rannten ebenfalls 2000 m bei den männlichen Schülern A und belegten Platz 5 und 6.

Holtener Bogenschützen bei Deutscher Meisterschaft in Hof

Am zurückliegenden Wochenende fand die Deutsche Meisterschaft des DSV im Bogenschiessen in Hof/Bayern statt. Die Holtener Schützen traten in 4 Altersgruppen an. Bei den Herren starteten Mirko Swinnty, Arne Metzlaff und Carlo Schmitz. Lea Spieker, Fabian Märkert und Niklas Repking gingen in der Juniorenklasse und Hannah Rösen in der Jugend an den Start ging. Dieser Wettkampf-Samstag war nicht gerade ein Glückstag für die Holtener, die in der Vorbereitung meist bessere Ergebnisse erreicht hatten. So holten Lea Spieker mit 531 Ringen den 9. Platz, Carlo Schmitz mit 568 Ringen Platz 17 (er musste sich im Stechen um das Finale unter 4 ringzahlgleichen Athleten mit diesem Platz zufriedengeben), Niklas Repking mit ebenfalls 531 Ringen Platz 21, Fabian Märkert Platz 29 mit 518 Ringen, Hannah Rösen mit 484 Ringen Platz 31, Arne Metzlaff Platz 35 mit 559 Ringen (auch er musste sich, wie Schmitz, mit diesem Platz unter 4 ringzahlgleichen Athleten zufriedengeben) und Mirko Swinnty kam mit 536 Ringen. In der Mannschaftswertung kamen Junioren auf Rang 5. Fast alle Athleten haben in 2 Wochen in Bitterfeld/Thüringen noch einmal die Möglichkeit ihre Ergebnisse zu verbessern.